Die Hauptschule Vorsfelde ist eine „Offene Ganztagsschule“.

Eine „offene Ganztagsschule“ bietet ihren Schülern an bis zu vier Nachmittagen in der Woche die Möglichkeit, unterschiedliche Angebote wahrzunehmen.

An der Hauptschule Vorsfelde haben unsere Schüler die Möglichkeit, von Montag bis Donnerstag nach Unterrichtsschluss um 13.05 Uhr bis um 16.00 Uhr

  • in der Mensa ein Mittagessen zu sich zu nehmen,
  • im Selbstlernzentrum (einer Außenstelle der Stadtbücherei) die dort vorhandenen Medien zu nutzen und auch zu entleihen,
  • an der Hausaufgabenhilfe, in welcher ein bis zwei Lehrer die Anfertigung der Hausaufgaben betreuen, teilzunehmen,
  • Angebote aus dem reichhaltigen AG-Programm des Schulzentrums zu besuchen oder
  • den Freiraum (den vom Stadtjugendring betriebenen Freizeitbereich des Schulzentrums) zu nutzen.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist freiwillig. Unsere Schüler können jeden Tag neu entscheiden, ob, und – wenn ja – an welchem Angebot sie teilnehmen möchten. Lediglich die Anmeldung zu einer der Arbeitsgemeinschaften führt dazu, dass diese AG für das kommende Halbjahr verbindlich besucht werden muss.

Aufgrund des großen und vielfältigen Angebots mit all seinen Wahlmöglichkeiten und der Freiwilligkeit der Teilnahme ist es leider nicht möglich, zu kontrollieren und zu dokumentieren, wann unsere Schüler im Nachmittagsbereich die Schule verlassen. Dieses liegt in ihrer eigenen Verantwortung.